Martin Sebastian Moritz

Psychologische Astrologie

Krebs Gratis-Webinar

0,00  / 1 Stunde

Stier-Webinar

Dauer: 1 Stunde

Die meisten Menschen kennen ihr Sonnenzeichen und die typischen (Klischée-)Charaktereigenschaften, die damit verbunden werden.Jedes Zeichen im Tierkreis unterscheidet sich jeweils komplett von seinen Nachbarn. Die Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser wechseln sich ab, modifiziert durch die sogenannten Qualitäten oder Kreuze (Kardinal, Fix, Veränderlich). Jedoch wird man schnell beliebig, wenn man die Sonne im Horoskop nicht in ihrer ganzen Komplexität deutet. Häuserstellung, Aspekte zu anderen Planeten und die Stellung ihres Herrschers geben darüber Auskunft, ob man ‚typisch‘ für sein Sonnenzeichen ist oder eher nicht.

Diese 12teilige Webinarreihe führt Fans der Astrologie durch die faszinierende Welt des Tierkreises. Für Anfänger ein Einstieg in die Welt der psychologischen Astrologie, für Profis eine perfekte Gelegenheit, die komplexe Technik der Horoskopanalyse zu vertiefen oder aufzufrischen. 

Die 12 Teile sind nach folgendem Muster aufgebaut: Zuerst erfolgt eine psychologische Einführung in das Zeichen, danach ein bis zwei Horoskopbeispiele von Prominenten, die ‚typisch‘ für das Zeichen sind. Also: Auf in der Reise durch den faszinierenden Tierkreis. 

Stier

Bleibe noch…

Stier ist ein festes Erdzeichen und als solches auf Bewahren, Verankern, Absichern, Besitzen ausgerichtet. Sinnlich orientiert auf seine Umwelt, mit der er über Riechen, Schmecken, Tasten und Sehen vernetzt ist, kann kein anderes Zeichen so genießen. Die klassische Astrologie spricht bei Stierenergie im Übermaß von Völlerei, Gier, Starrsinn und Phlegma. Aber was liegt psychologisch hinter diesen Extremen? Die Stiersonne braucht Sicherheit und möchte spüren, dass sie am ‚richtigen‘ Ort ist und sich an die ‚richtigen‘ Menschen bindet. Etwas oder jemanden zu besitzen gibt ihr Bodenhaftung.

Alles soll so bleiben, wie es ist.

Ohne Lustversprechen keine Motivation

Auch sind Wiederholungen wichtig. Man lernt langsam und durch Geduld, dann aber schliesslich beherrscht man es blind. Erst einmal motiviert über das Versprechen der Lust, der Sicherheit und des Genusses, sind Stiere wahre Lokomotiven. Wenn die sprichwörtliche Karotte fehlt, bleibt die Kuh aber auf der Weide stehen und lässt sich nicht schubsen. Die Natur und Orte, an denen man glücklich war, werden immer wieder aufgesucht. Lieblingsgerichte schmecken jedes Mal wieder, herrlich. Doch was ist, wenn das Leben Veränderung fordert? Was ist, wenn die Mitmenschen nicht so mitmachen wollen, wie der Stier es will? Was ist, wenn jemand einem etwas wegnehmen will, ohne dass man etwas dafür zurückbekommt? Veränderungen lösen Angst aus, auf die die Stiersonne mit Widerstand reagiert.

Feststecken…

Bis zu einem gewissen Grad bleibt der Stier eher passiv aggressiv, blockierend, boykottierend, bremsend. Doch kann das Kleben an der Wand in der Defensive auch zu heftigen Wutausbrüchen führen, wenn sie sich in die Enge gedrängt fühlt. In diesem 1stündigen Webinar geht es darum, genau zu verstehen, welche psychologischen Triebfedern die Stiersonne aktivieren und blockieren. Mit den Beispielen Salvador Dalì (1904 – 1989) und Gary Cooper (1901 – 1961). 

Ein interessantes und kurzweiliges Webinar, in dem viel Wissen vermittelt wird und durch Horoskopbeispiele ein guter Eindruck über die umfassende Thematik gewonnen wird. Herzllichen Dank!

Sehr spannend und aufschlussreich, da mir persönlich die Stier-Eigenschaften nicht so „bewußt“ sind.
Habe einiges dazu lernen dürfen ? Danke!


 

Krebs Gratis-Webinar

Dauer: 1 Stunde

Die meisten Menschen kennen ihr Sonnenzeichen und die typischen (Klischée-)Charaktereigenschaften, die damit verbunden werden.Jedes Zeichen im Tierkreis unterscheidet sich jeweils komplett von seinen Nachbarn. Die Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser wechseln sich ab, modifiziert durch die sogenannten Qualitäten oder Kreuze (Kardinal, Fix, Veränderlich). Jedoch wird man schnell beliebig, wenn man die Sonne im Horoskop nicht in ihrer ganzen Komplexität deutet. Häuserstellung, Aspekte zu anderen Planeten und die Stellung ihres Herrschers geben darüber Auskunft, ob man ‚typisch‘ für sein Sonnenzeichen ist oder eher nicht.

Diese 12teilige Webinarreihe führt Fans der Astrologie durch die faszinierende Welt des Tierkreises. Für Anfänger ein Einstieg in die Welt der psychologischen Astrologie, für Profis eine perfekte Gelegenheit, die komplexe Technik der Horoskopanalyse zu vertiefen oder aufzufrischen. 

Die 12 Teile sind nach folgendem Muster aufgebaut: Zuerst erfolgt eine psychologische Einführung in das Zeichen, danach ein bis zwei Horoskopbeispiele von Prominenten, die 'typisch' für das Zeichen sind. Also: Auf in der Reise durch den faszinierenden Tierkreis. 


 


Krebs - die Quelle der Liebe

Kuscheliger Rückzug

Krebs ist das erste Sommer-Zeichen. In diesen Wochen steht die Sonne am höchsten und die Tage sind am längsten. Das Symbol-Wesen dieses Zeichens ist der Einsiedlerkrebs. Dieser beschützt seinen ungepanzerten weichen Hinterleib, indem er ihn in ein verlassenes Schneckenhaus steckt. Wenn der Krebs allerdings wächst, wird das Gehäuse zu klein und er muss es verlassen um sich ein größeres zu suchen, in das er so schnell wie möglich umziehen muss. Mithilfe dieses Schutzes kann er auf Beute lauern, die er blitzschnell mit seinen Scheren fasst und sie in sein Gehäuse zieht um sie in aller Ruhe verspeisen zu können.

Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück

Typisch für diese Wesen ist auch, dass sich alle Krabben seitwärts oder schräg rückwärts bewegen. Die psychologische Astrologie stellt zwischen dieser Art der Fortbewegung einen Zusammenhang her zur für dieses Zeichen so typische Vorsicht und Eigenwilligkeit, das auch die Neigung hat, sich im Vergangenen zu verlieren.
Es ist das sensible Zeichen der Mütterlichkeit und der Kindlichkeit. Krebs-Menschen sind die Familie und das Kümmern um die ihnen Anvertrauten sehr wichtig. Aber genauso wichtig ist auch ihre eigene emotionale Bedürftigkeit. Sie leiden, wenn sie sich zurückgewiesen oder sich unverstanden fühlen. Häuslichkeit steht ganz hoch im Kurs, in den eigenen vier Wänden fühlen sich diese Typen am wohlsten, im eigenen, kuscheligen Nest kann ihnen nichts passieren. Diese Menschen sind einfühlsam, phantasievoll, liebenswürdig und hingebungsvoll.

Wenn sie sich emotional gebraucht und wertgeschätzt fühlen, können sie sehr ausdauernd, belastbar und ehrgeizig sein. Sie sind treu und loyal, verspielt und können gut trösten. Ihr gutes Gedächtnis und feines Gespür machen sie aufmerksam für die Bedürfnisse anderer. Oft besteht eine Sehnsucht nach einer behüteten Kindheit (im Nachhinein für sich selbst oder für die eigenen Kinder).

Mögliche Fallen:
Der Krebs wird vom phasenbestimmten Mond regiert und so finden wir hier oft Launenhaftigkeit. Phasen großer Energieentfaltung wechseln sich mit Phlegma und Passivität ab. Die große Empfindsamkeit kann dazu führen, dass sie sich leicht gekränkt fühlen und dann schmollen und sich in ihr Schneckenhaus zurückziehen. Auch mag eine geringe Fähigkeit zu einer distanzierten Betrachtung der eigenen Person und eine Neigung zum Grübeln das Leben schwerer erscheinen lassen, als es unbedingt nötig wäre.

Schmollen und nachtragen

In Frust-Phasen werden Wut und Ärger nicht direkt, sondern passiv-aggressiv und manipulativ geäußert, man möchte, dass es den anderen genauso schlecht geht, wie einem selbst. Die eigene Schwäche wird dann als Waffe benutzt, um bei den Andern ein schlechtes Gewissen auszulösen. Überhaupt fällt es Krebs-Menschen schwer, sich mit all seiner Verletzlichkeit und Schwächen zu zeigen, was einsam machen kann. Am schlimmsten für den Krebs ist seine Angst davor, verlassen zu werden.
Mit den Horoskopen von Edward, Duke of Windsor (1894 - 1972), der 1936 aus Liebe auf den englischen Thron verzichtete und das Land in eine tiefe Krise stürzte und Tab Hunter (1931 - 2018), Hollywoods vergessenen Frauenschwarm der 1950er Jahre, der sich erst als alter Mann zu seinem Coming Out traute.

 

Schuld Psychologische Astrologie Berlin Hamburg