Beschreibung

Fische – Nicht von dieser Welt

Das 12. und letzte Tierkreiszeichen ist gleichzeitig das geheimnisvollste. Schon das Symbol ist mysteriös. Zwei Fische, die in verschiedene Richtungen schwimmen wollen, aber mit einander verbunden sind durch eine Nabelschnur. Es geht also weder in die eine, noch in die andere Richtung. Das bedeutet: Ambivalenz. Fische haben zwei Gesichter und zwei Seelen; ein Teil möchte sich im Hier und Jetzt herumtummeln, der andere möchte fliehen, in eine andere Welt. Diese andere Welt kann vielseitig sein. Entweder leben die schillernden Wesen in den inspirierenden Sphären der Musik, Kunst und Verkleidung. Oder sie widmen sich den Hilfe am Nächsten in sozialen Bereichen. Auch Finanzen bieten sich an, da Geld an sich auch etwas Flüchtiges haben kann. Leider kommt es auch vor, dass sich die sensiblen Fische treiben lassen und dem harten Leben nicht gewachsen sind. Sie mögen sich als Opfer fühlen und können sich angezogen fühlen von allerlei gefährlichen Substanzen wie Alkohol und Drogen, oder auch anderen Süchten erliegen. Der tiefe Wunsch hinter jeder Handlung und jedem Bedürfnis ist immer der Wunsch nach Verschmelzung und Nähe.

Horoskopbeispiele sind Steve Jobs, der Hippie und Computer-Nerd, der Multimilliardär wurde und Christine Keeler,  Model und Tänzerin, die 1963 die Regierung zu Fall brachte, weil sie eine Affäre mit einem hochrangigen Politiker hatte. 

Das Tor zur anderen Welt – Übersinnlichkeit im Horoskop Dauer: 1,5 Stunden

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Fische – Nicht von dieser Welt“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − eins =