Mars tanzt mit Jupiter, Saturn, Chiron und Pluto 

Nachdem sich Mars, der rote Planet, nun schon seit Ende Juni in einem seiner beiden Heimatzeichen, Widder aufhält, ist es nur folgerichtig, eine kurze Bilanz zu ziehen. Deshalb liest man jetzt überall, wie toll diese Konstellation sei und wieviel Energie sie uns brächte. Nun…Das heißt Ja und Nein. Zwar liegt momentan tatsächlich viel Dynamik in der Luft. Jedenfalls kann ich ein Lied davon singen, mit 5 Konstellationen in Widder, die nun nacheinander alle abgeklappert werden. So etwas nennt man wohl Hummeln im A…..Allerdings neigt Mars in Widder auch zu explosionsartigem, unüberlegtem Verhalten. 

Vergessen wir vielmehr nicht, daß Planeten in Widder so herrlich Quadrate zu Planeten in Steinbock bilden können. Demzufolge stehen uns einige Begegnungen mit Schlagkraft bevor: 

  • Mars seit 28.6. in Widder
  • Saturn seit 2.7. zurück in Steinbock
  • Mitte Juli: Mars Konjunktion Chiron
  • Anfang August: Mars Quadrat Jupiter 
  • Mitte August: Mars Quadrat Pluto
  • Ende August: Mars Quadrat Saturn 
  • 9.September: Mars wird rückläufig auf 28° Widder 
  • 2.November: Mars wird direktläufig auf 15° Widder 

Der Tanz mit den Langsamläufern

Die geniale Astrologin Melanie Reinhardt zeigt auf, wie kompliziert dieser Sommer wird, nachdem Mars so viele Begegnungen bevorstehen.

In diesen Tagen erleben wir eine Mars-Chiron-Konjunktion, die für den Rest des Monats Juli gilt. Daß heißt, man kann man folglich von einem kollektiven Aufreißen alter Wunden sprechen. Zum Beispiel vertiefen sich die gesellschaftlichen Gräben im wichtigen Nachbarland Polen. Dort hat gerade der konservative, EU-kritische und homophobe Kandidat Duda mit hauchdünner Mehrheit über seinen liberalen Kontrahenten (Widder!) gesiegt.

Auf Mallorca kam es zu Auseinandersetzungen mit feierwütigen Touristen, die glauben, daß man Urlaub von Corana machen kann, anstatt zu realisieren, daß auf längere Zeit hin nur noch Urlaub MIT Cornoa geben wird.  Natürlich haben wir alle die Faxen dicke und sind Virus-müde.

Der verwundete Heiler

Wobei Chiron allerdrings Chiron ja auch, abgesehen von dem Aufreißen von Wunden ja auch immer für den Versuch der Heilung steht. Sein eigentlicher Sinn ist daher entsprechend auch, unseren Horizont für eine weitere, menschlichere Sichtweise zu öffnen. Folglich geht es um das Elend in der Welt, das durch die Pandemie ja noch verstärkt wird. Die Gräben zwischen Schwarz und Weiß, Arm und Reich, Priviligiert und Unterpriviligiert reißen in diesem Sinen grade zu einem wahren Abgrund auf. Ich las kürzlich, daß es noch nie so viele Verkäufe von kleinen, ablegegen Inseln zu verzeichnen gab, wie in letzter Zeit. Naürlich nur für solche, die in Geld schwimmen. 

Mars – Der Gott des Krieges 

Und Mars andererseits? Ist der rote Planet nicht auch als ‚Gott des Krieges‘ bekannt? Schließlich kommt ihm in der traditionellen Astrologie die Rolle des Übeltäters zu. Demzufolge wird er mit Wut, Aggression, Gewalt und Konflikten assoziiert. Desungeachtet fallen ihm aber auch Eigenschaften wie Kraft, Courage, Willenskraft und Entschlossenheit zu. Möglicherweise ist vielleicht gerade das scheinbare FEHLEN dieser positiven Eigenschaften in der Welt momentan der Grund für die ständig wachsende Frustration. Die Black LIves Matter-Bewegung ist beispielsweise ein Symptom dieses kollektiven Unmutes. 

Mars-Jupiter

Jupiter-Quadrate zählen zu meinen Lieblingsaspeken. Psychologisch gesehen, repäsentieren sie im Geburtshoroskop eine Art unstillbaren Hunger. Sie zeigen an, wo wir im Leben der Devise ‚Mehr ist Mehr‘ folgen, da das althergebrachte ‚Weniger ist Mehr‘ für uns keinen Sinn macht. 
Der Transit zeigt eine gehörige Portion Ungeduld und Mißmut auf. Mars in Widder funktioniert nach dem Strohfeuer-Prinzip. Er entzündet sich sehr schnell und verlangt nach sofortigem Affektausdruck. Danach kann man bei Mars in Widder oft den ‚Zwei Hacken, eine Staubwolke‘- Effekt beobachten. Er ist schon wieder auf das nächste Ziel losgerannt; keine Zeit; keine Zeit. 

Auf persönlicher Ebene gilt es in dieser restriktiven Zeit nun einmal mehr, sich zu zügeln und die Energien lieber auf mittel- als kurzfristige Ziele auszurichten. Auch empfiehlt es sich, mit Gefühlen der Frustration achtsam umzugehen. Es ist nicht schlimm, einmal auszubrechen, solange man hierbei keinen bleibenden Schaden anrichtet…

Mars-Pluto 

Im Spannungsfeld des Mars-Pluto-Quadrats kommen ebenfalls Konflikte an den Tag, die mit Macht/Ohnmacht und Aggression zu tun haben. Der ungeduldige Widder-Mars hat schwer zu kämpfen mit dem langsam und gründlich bohrenden Kräften von Pluto in Steinbock. In diesem Sinne ist auf mundaner Ebene mit Eskalationen zu rechnen. Demonstrationen, Proteste, gewaltsame Auseinandersetzungen (Mars) mit der Staatsmacht (Pluto in Steinbock). 

Ohnmacht und Demut

Auf persönlicher Ebene hingegen kann sich dieser Einfluß etwas anders manifestieren. Die Corona-Krise ist ein klassisches Beispiel dafür, daß Langsamläufer übergeordnete Entwicklungen symbolisieren, auf die das Individuum keinen Einfluß (Pluto in der Duldungsform = Ohnmacht) hat.
Je eher man akzeptiert, daß der eigene Handlungsspielraum wohl auch mittelfristig eingeschränkt bleibt, umso mehr kann man sich mit der Situaion arrangieren. 

Chiron - Die ungerechte Wunde: 2 Teile, Dauer: 4 Stunden