Ein frischer Blick auf Lilith
Lilith,
der schwarze Mond, ist ein astronomischer Punkt; das zweite, dunkle Zentrum der elliptischen Umlaufbahn des Mondes. Psychologisch gesehen gibt diese relativ neu entdeckte astrologische Komponente Hinweise darauf, wo im Leben des Horoskopeigners Bedarf an Emanzipation besteht. Ausserdem ist bei Lilith immer zu bedenken, dass es um die Befreiung aus partriachalen Strukturen und deren Einschränkungen geht. Also: eine männlich bestimmte Gesellschaft oder Autorität bestimmt, welche Facetten weiblichen Verhaltens angemessen sind und welche nicht. Aber auch in Partnerschaften, Freundschaften, Familien, am Arbeitsplatz und anderen Gruppen gibt es viele (ungeschriebene) Regeln.

TEIL 1: Mittwoch, 5.Februar 2020, 19:00h – 20:00h
Männlich? Weiblich? Wer bestimmt eigentlich, was Mann/ Frau ausleben darf?

Es geht also um verpönte weibliche Anteile, sowohl bei Frauen, als auch bei Männern. Schön und gut. Aber was heißt das? Im Jahr 2020 gilt es, festgelegte Geschlechterrollen-Stereotypen aufzubrechen und nach neuen Ausdrucksformen in der modernen Wassermann-Zeitalter-Gesellschaft zu suchen. Mit neu erwachten Bedürfnissen nach Gender-Definitionen und -Ausdrucksformen scheint es nur naheliegend, den astrologischen Zusammenhang mit der mythologischen Figur von Lilith, der ersten Frau Adams, die aus dem Paradies vertrieben wurde, da sie sich nicht unterordnen wollte, zu beleuchten. 

TEIL 2: Mittwoch, 5.Februar 2020, 20:30h – 21:30h
Du bist Viele? Wie Frauen Spielarten von Weiblichkeit umgehen (dürfen)

Im zweiten Teil
werden die möglichen Ausdrucksformen von Lilith-Archetypen im weiblichen Horoskop unter die Lupe genommen. Hexen, Huren, Madonnen sind nur einige dieser Stereotypen. Ferner untersuchen wir, inwiefern Lilith im Horoskop ausgelebt, verdrängt, kompensiert oder projiziert werden kann. Eine spannende Reise durch die Horoskope faszinierender Persönlichkeiten, die verschiedene Facetten von Weiblichkeit repräsentieren.

 

Teil 3: Mittwoch, 12.Februar 2020, 19:00h bis 20:00h
Lilith im männlichen Horoskop: Von Machos, Memmen und Frauenverstehern
Genauso wie Frauen auf Klischees festgelegt werden, welche Seiten von Weiblichkeit sie ausleben dürfen und welche nicht, dürfen auch Männer nicht alle ihre Facetten zeigen. Weiche, verletzliche Anteile gelten als ‚weiblich‘, daher schwach und werden bei Männern oft abgelehnt. In diesem Webinar untersuchen wir, wie Lilith in männlichen Horoskopen zum Ausdruck kommen kann. Die Bandbreite geht von Chauvinismus und Frauenverachtung, über übertriebene Verehrung weiblich überhöhter Tugenden bis zu Beispielen selbstbewussten Umgangs mit eigenen weiblichen Anteilen. Eine spannende Reise mit vielen interessanten Horoskopbeispielen.

 

Teil 4: Mittwoch, 12.Februar 2020, 20:30h bis 21:30h
Aussen Glamour und Show, innen Verletzlichkeit und der Wunsch, dazuzugehören
Drag Queens sind (i.d.R. schwule) Männer, die sich in weibliche Kunstfiguren verwandeln; wahre Powerfrauen: glamourös, sexy, schrill, frech, provokant. Ein Phänomen aus der Unterhaltungsbranche, das zunehmend populärer und sozial akzeptierter wird. Warum Lilith in den Horoskopen berühmter Drag Queens eine wichtige psychologische Rolle spielt und was verpönte weibliche Anteile im Sinne des Lilith-Mythos im Jahr 2020 hochaktuell sind, erfahren Sie in diesem spannenden letzten Teil meiner Lilith-Reihe.

 

0Anmeldung auf der Webinar-Plattform SOFENGO
Teilnahmegebühr 14,90,- pro Webinar:
TEIL 1: Montag, 3.Februar 2020, 19:00h bis 20:00h
TEIL 2: Montag, 3.Februar 2020, 20:30h bis 21:30h
TEIL 3: Montag, 10.Februar 2020, 19:00h bis 20:00h 
TEIL 4: Montag, 10.Februar 2020, 20:30h bis 21:30h  

Für diejenigen, die nicht live dabei sein können: Die Webinar-Aufnahmen können danach im Shop auf meiner Webseite für je 9,90,- erworben werden.