Die AFD kommt in Thüringen auf fast 25% der Wählerstimmen. Trotz, oder vielleicht gerade wegen Björn Höcke. Höcke, ein Alphatier, der seine eigene Partei spaltet und der seit September auch offiziell Faschist genannt werden darf. Er führt den sogenannten ‚Flügel‘ innerhalb der AFD an, ganz weit rechts aussen. Warum dieser Mensch Land und Partei so spaltet und gleichzeitig eine ganz bestimmte Wählergruppe so fasziniert, gibt sein Horoskop preis, leider ohne Geburtszeit, daher müssen die Mittagsstellungen ausreichen. In diesem fällt vor allem ein überspannter Jupiter auf!
Und eben dieser Jupiter auf Anfang Steinbock erfährt zum Jahreswechsel seine Rückkehr.

Das Bild, das sich hierzu einstellt ist das eines Ballons, der sich weiter und weiter aufbläht, bis er zu platzen droht! 

Sonne in Widder in Konjunktion zu Merkur Rückläufig und Chiron mag auf den ersten Eindruck hin vermuten lassen, dass es sich um einen verwundeten Menschen (Chiron) handelt? Das trifft bestimmt zu. Vielleicht hatte Höcke auch eine schwierige Beziehung zu seinem Vater (Sonne)? Aber vergessen wir bitte nicht, dass die meisten Menschen ihre Wunden nicht vor sich her tragen, sondern eher bestrebt sind, diese um jeden Preis zu verstecken, zu überspielen, zu kompensieren. Und wie bei einem verwundeten Tier, dass sich waidwund unter einem Busch zurückzieht, um seine Wunden zu lecken, mag dieses zubeissen und sich wehren, sobald man ihm helfen will.

Eine Widdersonne macht in der Regel immer kämpferisch und offensiv, aber nicht unbedingt besonnen und reflektiert.

Die Quadratur zwischen Sonne-Chiron und Jupiter auf 7° Steinbock passt gut zu einem großen Ego, einem Menschen, der viel Raum einnehmen will. Höcke, so hört man immer wieder, duldet keinerlei Widerspruch und fühlt sich äussert leicht persönlich angegriffen. In Oppositon zu Uranus, die fast einen Stromkreis im T-Quadrat zu Jupiter schliesst (der Orbis ist aber zu weit!), sitzen Sonne, Chiron und Merkur auf einer Art Tellermine, die jeden Moment explodieren kann. Spalten, Trennen, Befreien sind uranische Wirkkräfte. Gleichzeitig kann eine Sonne-Uranus-Opposition auch zu kalter Distanziertheit führen. Uns so mag einen ein falscher Blick aus Höckes merkwürdig aquamarinblauen Scheinwerferaugen bestimmt zur Salzsäule erstarren lassen. 
Der Herrscher der Widdersonne, Mars, steht in Zwillinge, zusammen mit Saturn, in Opposition zu Neptun in Schütze und im Trigon zu Pluto auf dem kritischen Grad von 0°24′ Waage.
Mars in Zwillinge ist streitbar und geht hoch wie das sprichwörtliche HB-Männchen. An der Seite steht Saturn, der sich in Zwillinge durch Wissenswut und Monologisieren festbeissen kann, wenn der strenge Prüferplanet in der Überkompensation ausgelebt wird. Im Duo entsteht hier Leistungsdruck, um das saturnische Gefühl der intellektuellen Minderwertigkeit zu kompensieren. Das Trigon zu Pluto macht charismatisch und bezwingend; ein Mann, der es gewohnt ist, dass man  ihm zuhört und zustimmt. Mysteriös wirkt nun dazu die Opposition zu Neptun, einem Planeten, der es mit Fakten und Wahrheit nicht allzu genau nimmt und sich in eine Sehnsucht nach einer anderen, vermeintlich leichteren, besseren Welt, versteigt.

Mars-Saturn Opposition Neptun ist der Zwang (Saturn) zum Kampf (Mars) für eine leichtere, schönere Welt (Neptun).

Neptunisch am Gebaren populistischer Strömungen ist die Tendenz, sich und die eigenen Anhänger zu Opfern zu stilisieren. Insofern sehen Teile der Bevölkerung ihn ihm eine Art Lichtgestalt, einen Ritter, der die bösen Asylanten und die liberal-dekadente politische Elite (Feindbilder wie in den 1930er Jahren, ein Schauder überkommt einen!), in die Flucht schlagen wird.
Ein Blick auf Mond und Venus vermag uns nicht freundlicher zu stimmen. Venus steht zwar im Domizil Stier, aber auf 27,5° und spürt schon die strenge Hand Saturns auf fast 3° Zwillinge. Wie bei Sonne-Chiron, kann auch hier von einer Selbstwertschwächung ausgegangen werden, die kompensiert werden muss. Mond steht höchstwahrscheinlich in Skorpion, eine Stellung, die Gefühle lange aufstauen lassen kann und durchaus zu Rachegelüsten neigen kann. Dies erklärt die sonderbare Mischung aus Kälte und überhitzter Leidenschaft, die aus Höcke immer wieder ausbricht. 
Wenn Jupiter auf seine Radixstellung zurückkommt Ende des Jahres, steht Höcke wohl auf dem Höhepunkt seiner Macht und wird in seiner Partei noch mehr Gehör verlangen. Ob das gut gehen kann?