Neumond am 9.September 2018 Neptun lädt den Jungfrau-Neumond zum Träumen und Abgleiten ein. Schön und gut, solange man nicht vergisst, dass der graue Alltag nicht ewig auf sich warten lässt…

Neumond am 9.9.2018 20:01h, Hamburg

Jungfrau ist das Zeichen des Fleisses, der Aktivität, des kritischen Betrachtens, des Grübelns, Sich-Sorgens, der Bedenken. Immer etwas zu tun haben, das ist die Strategie der Jungfrau. Die Sonne scheint sich hier etwas wohler zu fühlen als der Mond, der hier alles ganz sauber, gesund und geordnet braucht, um sich zu entspannen. So weit, so gut. Aber wann ist schon mal alles, aber auch wirklich ALLES sauber, gesund und ordentlich? Seien wir ehrlich: NIE! Der Mond zieht seine Befriedigung hier also dadurch, dass er es zumindest versucht. Und dieses ‚Ich tue mein Bestes‘ kann wohltuend sein, man fühlt sich gut, schliesslich gilt: Wer rastet, der rostet. Da sich zu diesem Neumond-Horoskop auch Merkur, der schlaue Herrscher der Jungfrau, in sein Domizil begeben hat, schlägt dieser in die selbe Kerbe: Pass auf! Lass dir keine Kleinigkeit entgehen! Mach keine Fehler! Durch seine Beteiligung an einem großen Trigon, zusammen mit Saturn und Uranus gibt es die nächsten 2 Wochen eine Balance zwischen Experimentierfreude und Stabilität. Auch das Sextil zu Jupiter verspricht der Sonne-Mond-Konjunktion eine lustvoll-leichte Hand bei allem Lebenspraktischen.

Doch nun kommt das große A B E R…

Das große Kreuz hält fest, Neptun lockt in der Ferne… SEHNSUCHT!

Das rote Muster aus Aspekten ist eng gespannt, wie ein Spinnennetz, hoch dramatisch! Doch lassen wir uns nicht zu schnell wuschig machen, sondern versuchen, ganz Jungfrau, sachlich zu bleiben.
Was ist ein großes Kreuz? Ein großes Kreuz besteht aus Oppositionen und Quadraten, so dass ein dreidimensionaler Würfel gebildet wird. Hier bündeln sich Spannungen in einem Kreislauf, fest miteinander verschaltet. Die Qualität ist wichtig hierbei, bei diesem Neumond: FIX. Das Thema heißt also: Festhalten, Aushalten, reifen lassen, bei sich bleiben und nicht beeinflussen lassen von Außen.
Da eine Konstellation dieser Figur die Mondknotenachse ist, hat diese Energie etwas von einer Chance, von einem Fenster in der Zeitqualität, das man nutzen sollte. Zum Thema: Der Neumond bildet eine Opposition zu Neptun, ein Winkel, der mit dem Fixen Kreuz nichts zu tun hat, aber bedeutend ist. Neptun hat mit Sehnsucht, Suche, Sucht, Idealisierung zu tun. Er kann uns vom Weg abbringen, uns ablenken, uns etwas vorgaukeln und vorlügen. Eine Opposition äussert sich oft in Form von Projektionen und Begegnungen mit Anderen. Diese Begegnungen können irritieren, ablenken, vom Weg abbringen. Nun kommt es allerdings ganz darauf an, ob diese Ablenkungen als angenehm oder unangenehm erlebt werden. Ich würde sagen: Immer wenn man etwas fleißig war, kann man sich auch mal etwas ablenken lassen, oder? Natürlich habe ich selber einen Jungfrau-Aszendenten und weiß um die nagende Unzufriedenheit, wenn etwas nicht perfekt ist. Aber ich lasse mich auch gerne ablenken. Eine Folge meiner Lieblingsfernsehserie, ein Schwatz mit Freunden, ein Nickerchen, danach gehts wieder weiter mit dem Alltag. Eine andere Facette von Neptun, weniger harmlos als Träumen, Abdriften, Ablenken ist die Kategorie des Trugs, der Lüge, der Illusion. Die nächsten 2 Woche ab dem 9.9. könnten hier so manchen Konflikt aufkeimen lassen. Also: Nicht alles gleich glauben, was einem so aufgetischt wird. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste…


https://astro-via.com/produkt/jungfrau-sinn-der-perfektion/

 

 

Newsletter abonnieren

Immer auf dem neuesten Stand bleiben: Monatshoroskope, Veranstaltungen und interessante astrologische Hintergründe!

Sie haben den Newsletter erfolgreich abonniert.

Share This