george_michael-jpegGeorge Michael 1963 – 2016

Das Jahr 2016 sah den Tod vieler bedeutender Musiker, angefangen mit dem Chamäleon David Bowie. Das Jahr verabschiedet sich mit dem Tod von George Michael, ebenfalls Brite. Er wurde nur 53 Jahre alt, Todesursache: Herzanfall. Ein astrologischer Blick auf seine Persönlichkeit enthüllt, dass der Mensch hinter der Popstar-Maske ein hypersensibles Wesen war.

george-michael-horoskop

Prägnante Horoskopfaktoren: 

  • Sonne, Venus und Merkur in Haus 12
  • Krebs-Sonne Sextil Uranus, Trigon Neptun 
  • Sonne als Herrscherin von Haus 2 und 3
  • Herrscher von Haus 12 Merkur in Haus 12
  • Löwe-Mond in Haus 2 Opposition Saturn, Trigon Jupiter
  • Chiron in Fische auf MC

Aussen Macho, innen Sensibelchen

George Michael. Eine Stimme wie Samt, ein männlich-markantes Gesicht mit Drei-Tage-Bart, die Kleidung schwarz. Seine Lieder handeln von Sex, Liebe, Sehnsucht und Schmerz. Krebs-Männer sind oft so sensibel, dass sie, um diese Eigenschaft zu verbergen, da sie in unserem Kulturkreis besser zu Frauen als zu Männern passt, sich schon früh eine rauhe Schale zulegen. im Fall von George Michael (geboren als Georgios Kyriakos Panagiotou in Finchley, einem Stadtteil von London, in dem auch Amy Winehouse aufwuchs), ja sogar ein Doppel-Krebs (Aszendent und Sonnenzeichen) . Ein anderes Beispiel hierfür ist Tom Cruise. Die Sonne kann bei Doppel-Konstellationen entweder in Haus 1 oder Haus 12 stehen, im diesem Fall trifft letzteres zu. Die Kernpersönlichkeit und Identität (Sonne) versteckt sich also gleichwohl ‚hinter den Kulissen‘ (Haus 12). Für einen Künstler hat diese Konstellation viele Vorteile, man kann der Öffentlichkeit eine ‚Persona‘ zeigen, ein Image, eine Illusion, ohne dass man zeigen muss, wie man wirklich ist. Die Sonne kommt in diesem Horoskop aus dem 2.Haus (Talente) und dem 3.Haus (Kommunikation) und findet sozusagen im Reich der Fantasie (Haus 12) ihr Ziel und ihre Aufgabe. Durch ihr Sexil zu Uranus besteht ein gewisses Bedürfnis nach Unabhängigkeit von konventionellen (männlichen) Identitätsvorgaben. Das Trigon zu Neptun unterstreicht die musisch-künstlerische Note, das Talent, sich zu wandeln und verwandeln, eine typische Schauspieler-Konstellation. Menschen mit Sonne in 12 brauchen viel Rückzug und haben sehr feine Antennen, können unter Überflutung von Eindrücken und Alltagsdruck förmlich zu zerbrechen drohen, wenn sie nicht für sich sorgen. Es besteht hier eine natürliche Tendenz zur Flucht in andere Welten, wenn nicht künstlerisch oder altruistisch, dann über Drogen und Alkohol. Im Falle von George Michael traf beides zu. Das MC in Fische mit dem Herrscher Neptun in Haus 5 (Selbstdarstellung) und Chiron in Konjunktion bedienen zusätzlich noch ein Image von Sehnsucht und Verführung. 

Leistungsdruck

Der Mond in Löwe braucht viel Anerkennung, in Opposition zu Saturn kommt eine ‚Liebe durch Leistung‘-Note dazu. Angst davor, sich zu blamieren, ausgelacht zu werden, im Stolz verletzt zu werden spornen zu Höchstleistungen an. George Michael war schon sehr jung sehr erfolgreich, seine Band Wham!, zusammen mit Andrew Ridgely, produzierte Anfang der 80er Jahre einen Hit nach dem anderen (‚Wake me up, before you gogo!‘). Hierbei bedienten die beiden südländisch-maskulinen Musiker ein sexy Image, Millionen Mädchen weltweit schwärmten von ihnen. Dass George Michael schwul war, war ein gut gehütetes Geheimnis, die Plattenfirma tat alles, um dies zu verbergen. Er schlief sowohl mit Männern als auch Frauen, wobei er sich emotional immer eher zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlte. Auch aus Angst vor der Reaktion seiner Mutter (Mond-Saturn), behielt er dieses Geheimnis lange für sich. Bald wurde klar, dass George sich in einem goldenem Käfig befand, der Druck nahm zu. Gleichzeitig wuchs sein Ehrgeiz und sein Talent, er produzierte, schrieb, komponierte und wurde als Solo-Artist noch viel erfolgreicher. Über 100 Millionen Tonträger hat er bis heute verkauft. 

Jupiter-Chiron: Der Befreiungsschlag

Am 7.April 1998 wurde er in Los Angeles auf einer öffentlichen Toilette dabei erwischt, wie er mit einem Polizisten, der Undercover war, Sex hatte und daraufhin angeklagt. Der Skandal war riesengroß. Für ihn allerdings eine Befreiung. ‚Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert‘ heißt es so schön. Die Sex-Szene in der öffentlichen Bedürfnisanstalt verwendete er sogar später in einem seiner Musikvideos. Zum Zeitpunkt des Skandals stand Jupiter gradgenau auf dem Chiron in Konjunktion zum MC, das Opfer entledigte sich sozusagen seiner Scham und trat tapfer ins Rampenlicht. 

Privat war er über glücklich liiert mit Anselmo Feleppo, der aber leider starb, ein Schlag, von dem er sich ebenso schlecht erholen konnte wie von dem Tod seiner Mutter. Immer wieder sickerte durch, dass er Drogen und Antidepressiva nahm. Seine Gesundheit litt immer mehr, nun versagte sein Herz. Seine Musik lebt weiter, seine Stimme unverkennbar, seine Texte voller Tragik und Schönheit. 

 

 

 

Newsletter abonnieren

Immer auf dem neuesten Stand bleiben: Monatshoroskope, Veranstaltungen und interessante astrologische Hintergründe!

Sie haben den Newsletter erfolgreich abonniert.

Pin It on Pinterest

Share This