Das Tor zur anderen Welt - Übersinnlichkeit im Horoskop Dauer: 1,5 Stunden
Das Tor zur anderen Welt - Übersinnlichkeit im Horoskop Dauer: 1,5 Stunden
Kritische-Grade Martin Sebastian Moritz

Karmische Astrologie


Wie kann das Horoskop uns dabei helfen, zu verstehen, woher wir kommen und wohin wir gehen?

Ist alles im Horoskop vorherbestimmt oder gibt es einen freien Willen?

Immer wieder komme ich als beratender Astrologe an den Punkt, an dem ich mir die Frage stellen muss, inwieweit das Leben eines Menschen vorherbestimmt ist und inwieweit das Leben mithilfe des freien Willens und der Selbsterforschung beeinflussbar ist.

Als Psychologe und Therapeut, der auch offen für spirituelle Ansätze ist, versuche ich immer, einen Mittelweg zu finden, meine Erfahrung hat gezeigt, dass unsere Themen sehr wohl ‚vorherbestimmt‘ sind, also im Horoskop angelegt.
Ebenso lässt sich aus dem Horoskop ersehen, wie spannungsreich oder harmonisch bestimmte Anlagen wahrscheinlich erleb- und auslebbar sein werden. Der Schlüssel liegt immer in der  Art und Weise, wie man mit seinem Schicksal, und damit mit seinem Horoskop umzugehen lernt.  

Reinkarnation

Wer war ich in meinem letzten Leben und inwieweit wird mein Jetziges davon beeinflusst?

Diese Frage beschäftigt viele, die auf der spirituellen Suche nach sich sich selbst sind. Wie oft werde ich gefragt, ob man sehen kann, inwieweit man erkennen kann, man war in einem vergangenen Leben war?

Doch was bringt es, einem Klienten zu sagen: ‚Du warst ein Adliger am Hofe Ludwig XIV und hattest viele Affären‘? Selbst wenn ich so etwas sehen könnte (was ich nicht kann!), würde ich davon Abstand nehmen, Klienten damit zu konfrontieren. Entweder ist man enttäuscht über die vermeintliche Banalität (wenn man z.B. ein Kohlenschlepper war) oder geschockt über die Dramatik vergangen Leidens (‚Ich glaube, ich bin einmal als Hexe verbrannt worden‘) oder geblendet von vergangenem Glamour (‚Ballkleider, Schlösser und Kutschen‘).

Viel wichtiger ist die zweite Frage: Inwieweit wird das jetzige Leben beeinflusst und kann man die Lebensaufgaben (‚Karma‘) im Horoskop ablesen? Die Antwort ist hier: JA! Und hier kommen Psychologie und Spiritualität wunderbar zusammen, indem man das Horoskop gründlich auf alle persönlichen Anlagen hin untersucht.

Die Psychologie beschäftigt sich mit der Kindheit, die karmische Astrologie geht noch weiter in die Vergangenheit

Ich gehe immer auf die Beziehung zum Vater und zur Mutter ein und finde hier i.d.R. immer wichtige Stellschrauben und Blaupausen für die aktuellen Themen des Horoskopeigners. Muster, die wir in der Kindheit erlebt und erlernt haben, bilden unser psychisches Grundgerüst, im Guten wie im Schlechten.

Diese Muster zu verstehen ist der allererste Schritt: Sich erkennen und akzeptieren.

Der zweite Schritt ist die Auseinandersetzung mit diesen Mustern, sie erneut zu durchleben und zu versuchen, neue Wege zu finden, mit ihnen umzugehen.

Veränderungen auf dem Lebensweg 

Im dritten Schritt erlaubt man sich, sich zu verändern. Und so kann es sein, dass Areale des Horoskopes, die vorher nicht oder nur eingeschränkt gelebt wurden, auf einmal an die Oberfläche und ins Bewusstsein treten, während andere eher in den Hintergrund treten. Indem wir unsere Vergangenheit bearbeiten, schaffen wir uns neue Möglichkeiten für unsere Zukunft. Und diese Vergangenheit umfasst immer beides: Die Vergangenheit in diesem Leben (Kindheit) sowie die Vergangenheit vergangener Leben (Reinkarnation). Die Wahl der Familie und der Lebensumstände ist doch unmittelbar die Folge vergangener Leben. Wichtig hierbei ist vor allem: Es hat alles seinen Sinn!

Nichtsdestotrotz besteht hier die Aufgabe, geduldig zu sein und sich auf innere Prozesse einzulassen. Dieses fällt allerdings in der Regel nicht leicht.  Mithilfe der Prognosemethode der Sekundärprogression kann man erkennen, ob und wann im Leben eine Rückläufigkeit wieder direktläufig wird, bzw. ob und wann eine Direktläufigkeit rückläufig wird. Diese Richtungswechsel wird oft als ‚Wendung des Schicksals‘ im Leben des Geborenen erlebt. 

 

 

 

Das Tor zur anderen Welt - Übersinnlichkeit im Horoskop Dauer: 1,5 Stunden
Das Tor zur anderen Welt - Übersinnlichkeit im Horoskop Dauer: 1,5 Stunden
Neptuns Fallstricke im Horoskop: Dauer: 2 Stunden

Karmische Astrologie und der karmische Blick auf das Horoskop:

Ein Füllhorn von überwältigenden Einzelheiten

Die größte Herausforderung der psychologischen Horoskopdeutung ist immer die Synthese; aus vielen Einzelheiten die wichtigen herauszufiltern und zu gewichten, Deutungsangebote für Widersprüche finden. Diese Herausforderung stellt sich jedem Astrologen und ist leider auch das Nadelöhr, durch das sich jeder durchquetschen muss.
Mein Ansatz: Sich einen Überblick verschaffen und dann zu versuchen, karmische Ansätze mit psychologischen zu verknüpfen, immer auf eine bestimmte Situation, ein Problem, eine Krise bezogen.

Die karmische Spurensuche im Horoskop:

Karmische Häuser

Natürlich sind alle Häuser wichtig, aber einige haben noch mehr Gewicht. Die Wasser-Häuser 4, 8 und 12 sind die ’seelischen‘ Lebensbereiche und oft mit Krisen behaftet. Selbst wenn es keine Planeten hier gibt, so geben doch Zeichen und Häuserherrscher wichtige Hinweise auf die Dynamik. Ebenso sind die Häuser 6 und 10 sehr wichtig, haben diese doch mit Dienen, Gesundheit und Lebenszielen zu tun.

Karmische Zeichen

Die Zeichen Jungfrau, Skorpion und Fische gelten manchen karmischen Astrologen als besonders ‚belastet‘, da sie oft mit einem Lebensgefühl der Schwere und der Selbstüberwindung verbunden sind. Wenn also ein Horoskop Betonungen dieser Zeichen aufweist, so kann dies ein Karma aufzeigen, das in diesem Leben viel Aufarbeitung erfordert; nach dem Motto: Je größer die Herausforderung, desto größer das Entwicklungspotenzial und damit die Chance, besonders ’schweres‘ Karma aufzuarbeiten.

Karmische Planeten und Konstellationen

Saturn

Die Karmische Astrologie weist Saturn eine prägnante Rolle zu. Saturn ist immer der Hüter der Schwelle und spricht im Horoskop eigentlich die deutlichste Sprache: Wo sind unsere Hemmungen, Beschränkungen und Aufgaben und wo können wir am meisten an unseren Aufgaben wachsen?

Chiron

Unsere Wunden prägen unsere Persönlichkeit und beeinflussen die Art und Weise, wie wir Intimität ausleben können, anderen helfen können und Trost erleben. Die Ursache dieser Verwundungen ist karmisch ‚gewählt‘.

Pluto

Unsere Erfahrungen mit Macht und Ohnmacht, unsere Fähigkeiten zu Selbstüberwindung und Transformation beeinflussen massiv unser Leben und wie wir über Leiden wachsen, das darüber erwächst, das wir uns gegen etwas wehren, das stärker ist als wir.

Mondknotenachse

Die Stellung des Nördlichen oder Aufsteigenden Mondknotens (Drachenkopf) gibt Auskunft darüber, welche Eigenschaften (Zeichen) in welchem Lebensbereich (Haus) es für den Horoskopeigner in dieser Inkarnation auszubilden gilt. Es ist so etwas wie ein Ufer, auf das er zuschwimmen soll, um dort an Land zu gehen. Die Stellung des Südlichen oder Absteigenden Mondknotens (Drachenschwanz) zeigt Eigenschaften in Lebensbereichen an, die aus vergangenen Inkarnationen mitgebracht werden, und die es zu überwinden gilt.

Rückläufige Planeten

  • Rückläufige Planeten wirken eher nach innen und langsamer, stellen den Horoskopeigner vor die Aufgabe, geduldig zu sein und sich auf innere Prozesse einzulassen, was in der Regel nicht leicht fällt.
    Mithilfe der Prognosemethode der Sekundärprogression kann man erkennen, ob und wann im Leben eine Rückläufigkeit wieder direktläufig wird, bzw. ob und wann eine Direktläufigkeit rückläufig wird. Diese Richtungswechsel wird oft als ‚Wendung des Schicksals‘ im Leben des Geborenen