Elemente im Horoskop: Feuer
Die psychologische Rolle der 4 Elemente im Horoskop: Insg. 8 Stunden
Die psychologische Rolle der 4 Elemente im Horoskop: Insg. 8 Stunden
Die psychologische Rolle der 4 Elemente im Horoskop: Insg. 8 Stunden

Elemente im Horoskop

‚Faszination psychologische Astrologie‘:

Die Elemente in der psychologischen Astrologie sind Dreh- und Angelpunkt der Horoskopdeutung


Vier: Die universelle Zahl die das Universum bestimmt
Die Einteilung in Typologien ist so alt wie die Welt selbst und schon die alten Griechen orientierten sich an der Lehre der Temperamente: 
Cholerisch, Sanguinisch, Phlegmatisch und Melancholisch.
Ferner glaubte man, der menschliche Körper setze sich aus vier Körpersäften zusammen. Dabei sprechen wir von Blut, Schleim, gelber und schwarzre Galle.

Ferner findet man diese Entsprechung überall wieder:

  • In den 4 Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst, Winter
  • Bei den 4 Himmelsrichtungen; Osten, Norden, Westen, Süden
  • Sowie bei den 4 Apostel: Johannes, Lukas, Markus, Johannes
  • Und den 4 Farben beim Tarot: Stäbe, Münzen, Schwerter, Kelche

Die große Sehnsucht nach Einfachheit: Welcher Typ bist du?

Es ist ein universelles Gesetz der Psychologie (und der Sonnenzeichenastrologie), das man den Menschen möglichst trennscharf und treffend in ein übersichtliches Typologiensystem einteilt.

 

Die psychologische Rolle der 4 Elemente im Horoskop: Insg. 8 Stunden
Die psychologische Rolle der 4 Elemente im Horoskop: Insg. 8 Stunden
Die psychologische Rolle der 4 Elemente im Horoskop: Insg. 8 Stunden
Die psychologische Rolle der 4 Elemente im Horoskop: Insg. 8 Stunden

Elemente im Horoskop und Typenlehre

So hilft in der Neurosenlehre die Einteilung in ‚Schizoid‘, ‚Zwanghaft‘, ‚Hysterisch‘ und ‚Depressiv.‘
So weit, so gut. Die Sache hat nur einen Haken: Jeder Mensch ist ein individueller ‚Typen-Mix‘, erlebt individuelle Ausprägungen und kann in verschiedenen Phasen seines Lebens verschiedene Färbungen seiner Anlagen ausleben. 

Die Astrologie gibt den Schlüssel zur Interpretation dieser ‚individuellen Typenmischung‘, aber Vorsicht: Quantität geht nicht vor Qualität!

Es scheint auf den ersten Blick einfach zu sein, man nimmt einfach die Zahlen, die das Astrologie-Programm vorgibt: 25 Wasser, 3 Luft, 14 Erde und 19 Feuer.
Aber welche Konstellationen lassen sich wohl tatsächlich direkt spürbar ausleben und welche sind eher eine Herausforderung? 

Welche Elemente werden wohl erst in der 2.Lebenshälfte zum Vorschein kommen und vorher eher im Hintergrund bleiben?
Es gibt hier einige sehr wertvolle Regeln, die es sich lohnt, zu üben, damit man nicht in verfrühte Hypothesen verfällt…

Ein Bespiel: ‚Der hat viel Feuer, ist bestimmt ein Draufgänger‘. Was ist aber, wenn zum Beispiel Mars in Widder eine Saturnkonjunktion kommt und zur Sonne in Schütze ein Pluto-Quadrat? Was, wenn eine Feuerballung im 12. Haus ‚festsitzt‘? Oder, wenn in diesem Fall der Herrscher von 12 auch in Haus platziert ist?  Deshalb müssen wir umsichtig deuten und vor allem mit Fingerspitzengefühl. In unserem Beispiel ist also Vorsicht geboten. Auf jeden Fall ist Feuer als Element in diesem Horoskop vorhanden. Allerdings lodert es vielleicht eher im Inneren; heimlich? Oder man spürt das Feuer, hat aber Angst, dieses auszuleben? 

 

Buch Das Rätselhafte 8.Haus
Die psychologische Rolle der 4 Elemente im Horoskop: Insg. 8 Stunden